FÖRDERER

                                                   Always Ithaka – travel&activist Blogger

ALWAYs ITHAKA

Wir sind Saverio und Martina, Fotografen, Reisende, Aktivisten und Videomacher. Always Ithaka ist unser Reise- und Nachhaltigkeitsblog, ein Fenster zur Welt und ihren Wundern, von dem wir hoffen, dass es einen Wandel hin zu einem ethischen und nachhaltigen Tourismus und Lebensstil inspiriert.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Denn wie Always Ithaka konzentriert sich auch GECO darauf, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem es Nachhaltigkeit in all ihren Formen fördert.

Green Tech, ethischer Tourismus, erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit sind zentrale und wichtige Themen nicht nur für Fachleute, sondern für alle Menschen, die helfen wollen, die Welt zu retten, für heutige und zukünftige Generationen.

Hier zum Blog von Always Ithaka

Hier zum Profil von Always Ithaka


                                         Wölfe in der Nähe – Reiseblogger

Hallo, ich bin Luna und „Lupi in giro“ ist mein Reiseblog, ein Traum, den ich schon mit 19 Jahren aus der Schublade ziehen wollte! Ich spezialisiere mich auf italienische Reiseziele, die hauptsächlich an einem Tag oder einem Wochenende besucht werden. Aber am liebsten erzähle ich von Reisezielen „jenseits der üblichen Ziele“, wie ich sie nenne. Das heißt, ungewöhnliche Orte, oder weniger bekannte, Routen abseits der Massen und abseits der üblichen Touristenrouten. Ich liebe auch die authentischsten Dörfer und die, die noch am meisten entwickelt werden müssen. Ich verzichte nie auf neue Empfindungen und Sinneserfahrungen, deshalb lautet mein Slogan: „Travel emotions beyond the usual destinations!“

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich habe mich entschlossen, Geco zu unterstützen, weil ich deren Philosophie absolut mit meiner Art zu reisen übereinstimmt. Die Förderung des neuen Trends des Erlebnistourismus ist eine Mission, zu der ich gerne beitrage. Für uns Reisende wird es immer wichtiger, eine Bindung zum Reiseziel aufzubauen, es authentischer und emotionaler zu erleben, aber vor allem unter nachhaltigen Gesichtspunkten, um unsere Zukunft zu sichern.

Hier zum Profil von Lupi in giro

Hier zum articolo che ha scritto sul suo blog sul turismo lento in Sardegna

 


Italien Lover – Beratung im Gastgewerbe

Italienlover ist der Referenzpartner für Hotels und Einrichtungen in Italien, die eine Klientel von Fachleuten und digitalen Nomaden anziehen wollen. Italienlover kombiniert eine solide Erfahrung im Bereich neuer Trends im Zusammenhang mit intelligentem Arbeiten mit einer tiefen Kenntnis des nationalen Marktes, der zunehmend offen für nachhaltige Optionen des „Slow Tourism“ ist.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Wir unterstützen GECO, weil wir an nachhaltige Entscheidungen glauben, wenn es um den Tourismus geht. Viele Orte in Italien haben durch den Tourismus sehr gelitten, aber die Besucher werden immer aufmerksamer und suchen nach Möglichkeiten, Italien auf eine verantwortungsvolle Weise zu erleben. Wir glauben, dass die Vision, die Mentalität und die Werte von GECO die richtigen Leute und die richtigen Ideen zusammenbringen, um das Reisen – nicht nur in Italien – für alle angenehmer und vorteilhafter zu machen.

 

Hier zur Webseite von Italien Lover

 

 


 

    Let’s walk – Reisende

Das Profil von Girelliamo entstand aus der gemeinsamen Liebe von Ylenia und Davide zum Reisen. Sie liebt die Stadt, Mode und Social Media und er liebt alte Traditionen und das Leben in enger Verbindung mit der Natur. Zwei unterschiedliche Lebensstile, aber eine gemeinsame Leidenschaft: die Entdeckung von Orten und Wundern auf der ganzen Welt und das Kennenlernen von Traditionen und Kulturen anderer Länder.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Wenn wir reisen, ist es unsere Hauptregel, nicht den klassischen Touristenrouten zu folgen, sondern „herumzuwandern“, um das wahre Wesen des Ortes zu entdecken, den wir besuchen. Wir gehen gerne in den Laden des Handwerkers des Dorfes, essen in der Taverne, die noch die Gerichte wie früher kocht, unterhalten uns mit den Einheimischen und lassen uns alte Geschichten erzählen. Deshalb haben wir uns entschlossen, GECO zu unterstützen, denn es ist wichtig, einen erlebnisorientierten und nachhaltigen Tourismus wiederzuentdecken. Ein schönes Projekt, das kleinen und großen Realitäten Sichtbarkeit verleiht, die eine Form des Tourismus fördern, die noch authentisch ist und auf den Emotionen und den realen Erfahrungen der Reisenden basiert.

Hier zum Profil von Girelliamo

 

 


Rossella Cavalluzzo – Reisender

Reisen war schon immer eine meiner größten Leidenschaften, weil es mir erlaubt, dem Alltag zu entfliehen, einzigartige Orte zu entdecken und die lokalen Traditionen und Bräuche kennenzulernen und in die lokale Kultur einzutauchen

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich habe mich entschlossen, GECO zu unterstützen, weil ich denke, dass es eine wunderbare Initiative ist, die sehr interessante Ideen für diejenigen bietet, die, wie ich, gerne reisen und dies auch weiterhin tun wollen, sobald es wieder möglich ist, und dabei die Umwelt respektieren und mit kleinen Gesten zur Rettung unseres Planeten beitragen.

 

Hier zum Profil von Rossella

 

 


                                            Caos Creativoh – Reisende

Mein Name ist Ludovica und ich reise sehr gerne. Ich bezeichne mich gerne als „Seelenreisende“, denn auf meinen Reisen geht es mir vor allem darum, in das Herz der Orte und der Menschen, die dort leben, einzudringen, um

Heimatgeschichten, Geschmäcker, Farben, Musik und Harmonien. In diesem Sinne bevorzuge ich einen völlig unkonventionellen Reisestil, der alle wunderbaren Facetten des Menschen und der Natur, die uns umgibt, offenbaren kann!

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich habe mich entschieden, die Geco Expo zu unterstützen, weil ich mich in den Zielen, die sie fördert, sehr wiederfinde: erlebnisorientierter, nachhaltiger und bewusster Tourismus, die Aufwertung des italienischen Territoriums und das Bewusstsein für die neuen energetischen und technologischen Herausforderungen. Alles Themen, die in der heutigen Zeit von großer Bedeutung sind und für die es sich lohnt, etwas Zeit zum Nachdenken zu investieren!

 

Hier zum Profil von Caos Creativo

 


Die Welt durch das Fenster – Reiseblogger

Mein Name ist Maria, ich bin 38 Jahre alt und wohne in Belluno, im Herzen der Dolomiten. Träumer, ein bisschen romantisch, Reisender und hyperaktiv. Liebhaber von Katzen und empfindlich auf den Vollmond! Ich liebe die Berge, aber ich träume auch vom Meer. Mein Blog „Die Welt aus dem Fenster“ basiert auf dem Konzept, wie uns die Welt aus dieser Perspektive erscheint: Der Blick aus dem Fenster zieht in der richtigen Geschwindigkeit an uns vorbei, um seine Schönheit zu genießen und mit den echten Menschen des besuchten Ortes in Kontakt zu kommen. Es kann das Fenster eines Busses sein, der durch die Städte Europas oder auf den staubigen Straßen Afrikas fährt, oder das Fenster eines Zuges oder eines Flugzeugs, wo man den Himmel durchquert, aber langsam und tief in ihn eindringt. Ein Mini-Führer zum Nachschlagen, in dem Sie Ideen für preisgünstige Reisen finden, um Kuriositäten und Traditionen zu entdecken und immer die ungewöhnlichsten Informationen über die besuchten Länder zu finden.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich habe mich entschieden, Geco als Contributor zu unterstützen, weil ich zutiefst davon überzeugt bin, dass Reisen nicht nur einen selbst, sondern auch den Ort, den man besucht, bereichern sollte. Aus diesem Grund müssen die Länder, die Sie auf Ihren Reisen besuchen, respektiert und geschützt werden. Die meisten meiner Projekte widme ich der Entwicklung von Erlebnis- und Slow Travel. Nachhaltigkeit und langsamer Tourismus sind mein Ziel und GECO passt zu meinen Reisevorstellungen.

Hier zum Blog von Il mondo dal finestrino


 

aliceful | see green – nachhaltiger Berater

Alice hat vor ein paar Jahren alles fallen gelassen und ist mit einem One-Way-Ticket losgefahren. Sie hat zwischen Australien, Neuseeland und Südostasien gereist und gearbeitet. Heute schreibt sie über langsame und authentische Reisen, die auf dem Wert von Erfahrungen und der Ökonomie menschlicher Beziehungen aufbauen. Sie erzählt, wie man kostengünstig lebt und reist, zwischen Sharing-Apps und Online-Communities, auf der Suche nach einzigartigen Begegnungen mit den lokalen Gegebenheiten und der kulturellen Identität des jeweiligen Reiseziels. Sie arbeitet als Social Media Strategist und unterstützt Unternehmen, die sich für soziale und ökologische Belange einsetzen. „aliceful | vedere verde“ ist ihr grünes Projekt, das sich der Entdeckung alternativer Lebensstile widmet – nachhaltig, ethisch, aber vor allem bewusst.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Die Geschichte der Nachhaltigkeit zu erzählen, ist für mich eine Mission. Ich freue mich, diese Messe unterstützen zu können, die Unternehmen und Menschen miteinander verbinden will, die an eine nachhaltige Gegenwart und Zukunft glauben, die die Umwelt respektiert. Es ist wichtig, über diese Themen aufzuklären und sie zu verbreiten, denn jedes Thema ist eine neue, interessante und verantwortungsvolle Welt, die es zu entdecken gilt! Jeder von uns kann Teil dieser Revolution sein.

Hier zum Profil von aliceful-vedere verde

Hier zu meinem Profil auf  Linkedin


 

Komfortzone – Wanderung und lokale Erlebnisse

Mein Name ist Mattia, ich bin Umweltführer und Reiseleiter, und seit ein paar Jahren bin ich in meiner eigenen Zone des Unbehagens gelandet.

Slow Travel hat mich in den letzten Jahren auf den Straßen Europas, Südamerikas, Afrikas und des Nahen Ostens durch die Gesichter der Menschen und ihrer lokalen Traditionen geführt. In meinem Blog schlage ich Trekking und Reisen in Italien und im Ausland vor, wo man sinnvolle und bewusste Erfahrungen in Kontakt mit den lokalen Realitäten machen kann.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Einfach weil GECO alles ist, worauf ich gewartet habe!

Ein Ort, an dem ich diejenigen treffen kann, die die gleiche Sprache sprechen wie ich, die Sprache der Reiseerfahrungen, des langsamen und nachhaltigen Tourismus. Ich bin überzeugt, dass die Vernetzung und der Austausch in einem gemeinsamen Raum der Beginn eines Weges der Veränderung und Innovation ist.

Hier zum Blog von Scomfortzone

Hier zum Profil von Scomfortzone

Hier zur Facebook-Seite Scomfortzone

 


AnimaMente                                             Reisen – Reiseblogger

Mein Name ist Sara und ich liebe es, Dinge zu tun, Menschen zu treffen und Orte zu entdecken. Nach einem Studium der Tourismuswirtschaft in Rimini und fast zwei Jahren Erfahrung bei Legambiente (Büro in Ancona), bin ich für sechs Jahre in die Toskana ausgewandert. Hier habe ich 2010 begonnen, im Bereich Webmarketing für die Touristik zu arbeiten und mich auf Social Media Marketing bei einem Reiseveranstalter spezialisiert. Ein fantastisches Sprungbrett, das es mir ermöglichte, ein Freiberufler zu werden. Jetzt bin ich ein Social Media Marketing Spezialist, Web Content, Travel Writer und Freelance Travel Blogger mit einem besonderen Augenmerk auf die guten Praktiken des verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus und alles, was „grün“ ist.  Ich bin seit vielen Jahren Vegetarierin, praktiziere Yoga und bin seit zwei Jahren auch die Mutter von Viola. Ich definiere mich als jemand, der es liebt, „langsam“ zu leben und zu reisen. Auf meinem Blog Viaggio AnimaMente habe ich den Hashtag #iovolontarionelmondo ins Leben gerufen, um meine Liebe zu Freiwilligenreisen zu teilen. Meine Ernährung ist immer ausgewogen zwischen dem realen Leben und den Träumen. Besondere Zeichen: Ich bin ein Wassermann!

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich habe mich entschieden, diese Messe zu unterstützen, weil sie meiner Philosophie des Reisens und des Lebens entspricht. Machen wir unser Heute ein bisschen nachhaltiger und wir werden mit Sicherheit ein besseres Morgen haben. Während meiner Erfahrung bei Legambiente hatte ich das Glück und die Möglichkeit, mich in Themen wie erneuerbare Energien, nachhaltige Mobilität, Innovation und Erlebnistourismus zu verlieben. Es scheint eine Messe zu sein, die für mich maßgeschneidert ist! Come on GECO, Einigkeit macht stark 😉 Ich bin froh, Sie entdeckt zu haben!

Hier zum Blog von Viaggio AnimaMente

Hier zum Profil von Viaggio AnimaMente

 


 BeLocal – Reise-Community

BeLocal Italia ist eine Gemeinschaft von „Local“-Reisenden, d.h. Experten eines Ortes, weil sie dort leben oder gelebt haben. Der Local wirbt für sein Gebiet und zeigt und verrät als Experte Geheimnisse oder gibt „Tipps“, die den Besuch des Reisenden zu einem authentischen Erlebnis machen können. Wir geben jedem, der an dieser Aktivität der touristischen Förderung seiner eigenen Orte interessiert ist, die Möglichkeit, sich mit uns in Verbindung zu setzen und einen Artikel (oder mehrere) zu schreiben, der einigen einfachen Richtlinien folgt, damit die Erfahrung des Besuchers unseres Blogs leicht zu lesen ist. Das Projekt wurde mit dem Ehrgeiz geboren, eine Sammlung von Ideen und Ratschlägen zu schaffen, die direkt von denjenigen kommen, die in der Gegend leben. Sie sind der Input für das Wachstum einer neuen Art zu reisen, die aus Entdeckung und Wiederentdeckung besteht, zwischen Authentizität und lokalen Traditionen und, warum nicht, auch gutem Essen.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Wir haben uns für die Unterstützung von GECO entschieden, weil deren Philosophie, wie auch unsere, auf dem Konzept des nachhaltigen Tourismus basiert, für uns verkörpert durch das Mantra „Proximity Tourism“. Proximity-Reisen sind nicht nur aus Sicht der eigentlichen Bewegung nachhaltig, in dem Sinne, dass man physisch näher gelegene Ziele erreicht, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht, weil durch eine allgemeine Kursänderung ein „Kreislaufmarkt“ entstehen kann, der sich langfristig sowohl auf das Wohlergehen unseres Planeten als auch auf unseren Geldbeutel positiv auswirken wird!

 

Hier zum Blog vonBeLocal

Hier zum Profil von BeLocal


 

Flavia Cifonelli – Reisende

Hallo, ich bin Cif, ein Alleinreisender! Ich liebe es zu reisen und glaube fest an das Potenzial des Reisens als Werkzeug, um sich selbst… und die Welt zu verbessern!

Auf meinen sozialen Kanälen und in meinem Reiseblog „Let’s go to a new place“, der im Januar 2021 online geht, versuche ich, einen anderen Ansatz als die übliche Art des Reisens zu fördern: eine neue Philosophie des Reisens, des Lebens, die sich mehr auf die Qualität der Erfahrungen als auf die Quantität konzentriert, um einen Ort auf authentischere Weise kennenzulernen, wie die Einheimischen zu leben und vollständig in ihre Kultur einzutauchen.

Ich schlage ungewöhnliche und erlebnisreiche Reisen als neue mögliche Alternativen zum heutigen Tourismus vor, die Sie zu ungewöhnlichen Orten führen, die nicht überlaufen und von Natur umgeben sind, von kleinen historischen italienischen Dörfern bis zu den schönsten Zielen in Südostasien.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich habe mich entschlossen, GECO zu unterstützen, weil ich denke, dass es eine Erfahrung ist, die zum Nachdenken anregt, und weil ich glaube, dass es jetzt wichtig ist, von Anfang an zu versuchen, den „Tourismus von morgen“ aufzubauen: verantwortungsvoller und nachhaltiger!

Hier zum Profil von Flavia

 


Torzeando – Reise-Blogger

Mein Name ist Sara und Torzeando – was auf Friaulisch „wandernd“ bedeutet – ist mein Reiseblog. In erster Linie möchte ich für mein Land werben, weil ich nach so vielen Erkundungen auf der ganzen Welt wiederentdeckt habe, wie einzigartig und wundervoll es ist. Außerdem unterstütze und fördere ich Ökotourismus und verantwortungsvollen Tourismus und versuche, jeden Tag so zu leben, dass die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich möchte GECO unterstützen und daran teilnehmen, weil ich Menschen treffen und mit ihnen diskutieren möchte, die die gleichen Werte wie ich haben, wie die Liebe zu unserem Land und die Suche nach einer besseren Zukunft, die aus Respekt für die Umwelt und für andere besteht. Ich möchte auf meine eigene kleine Weise dazu beitragen, „diese Welt besser zu verlassen, als ich sie vorgefunden habe“. 

Zum Blog von  Torzeando

Zum Profil von Torzeando


Valentina Kimberly | La vie en green – Nachhaltigkeitsberaterin und Klimaaktivistin

Ich bin Valentina, ich liebe es wahnsinnig, diesen Planeten zu erforschen und ich glaube, dass eine bessere Zukunft möglich ist. Nach meinem Abschluss in Modernen Sprachen beschloss ich, meine Leidenschaft für das Reisen und mein Interesse an Nachhaltigkeit miteinander zu verbinden, indem ich nach Indonesien ging, wo ich eine Dokumentation über die Umweltkatastrophe drehen wollte. Mit dem Eintreffen der Pandemie wurde mein Projekt auf Eis gelegt, und so beschloss ich, meine freie Zeit zu nutzen, um mich auf einen Master in Sustainable Development Management vorzubereiten und La vie en green mit Leben zu füllen. Das Bewusstsein zu schärfen ist meine Mission. Ich bin gerade dabei, Inhalte zu erstellen, die jeden inspirieren und ihm helfen, sich bewusst zu machen, was passiert und wie er seinen Einfluss auf diese Erde reduzieren kann.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Ich habe mich entschlossen, GECO zu unterstützen, weil ich mich tief in den Werten und Zielen des Unternehmens wiedererkenne: nachhaltiger, bewusster, erlebnisorientierter und innovativer Tourismus: das ist für mich das ideale Modell des Reisens der Zukunft. Ich freue mich, der Sprecher für ein Projekt zu sein, das authentischen Realitäten und langsamen Entdeckern ermöglicht, neue Verbindungen und kleine große Transformationen zu schaffen!

Hier zum Profil von La vie en green

 


Südtirol Passion – Reise-Community

Passione Alto Adige wurde mit dem Ziel gegründet, Südtirol auf nachhaltige Weise und mit vollem Respekt für die Natur zu fördern. Das Projekt wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Idee eines „nachhaltigen“ Südtirols mit Leben zu füllen, das das Gebiet nicht als etwas betrachtet, das wirtschaftlich oder touristisch „ausgebeutet“ werden soll, sondern das in jedem Punkt wertgeschätzt werden muss.

In einer hektischen Welt, in der alles mit großer Geschwindigkeit fließt und die Menschen wenig Zeit haben, sich umzuschauen und die Schönheit des Territoriums und der Natur, die sie umgibt, zu entdecken, möchte Passione Alto Adige ein Bezugspunkt für all jene werden, die sich selbst und die Natur wiederentdecken wollen.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? Wir haben uns entschieden, GECO zu unterstützen, weil sie wie wir einen nachhaltigen Tourismus fördern will, bei dem das Gebiet (in all seinen Facetten) respektiert und aufgewertet und nicht ausgebeutet wird. Wir sind der Meinung, dass jeder von uns auf seine eigene kleine Art und Weise etwas zur Erhaltung unseres Planeten beitragen kann, und GECO ist die richtige Antwort, wenn Sie Nachhaltigkeit in all ihren Formen fördern wollen.

Hier zum Profil von Passione Alto Adige

 


Silent Earth Warriors- nachhaltige Gemeinschaft

Die Silent Earth Warriors, das sind Menschen und Organisationen, die gemeinsam, mit Mikro-Missionen, auf große Ergebnisse in einer Welt der Nachhaltigkeit hinarbeiten!

Unsere Lieblings-Hashtags sind #plantCLEANair und #noplastic, die wir sowohl innerhalb der Unternehmen als auch an junge Kämpfer mit Trainings- und Informationsaktionen in Sommercamps und Vereinen weitergeben. Die Gruppe hilft, nützliche Verbindungen zu verschiedenen Umwelterfahrungen zu schaffen, auch in Form von Webinaren und Missionen, um deren Integration in das organisatorische und soziale Umfeld zu fördern. Wir geben neuen Kriegern einen Leitfaden für die ersten Schritte, wir überwachen grüne Finanzierung, wir katalysieren den Fokus auf nachhaltige Aktivitäten und teilen Aktionen für Wachstum im Netzwerk.

Warum haben Sie sich entschieden, GECO zu unterstützen? GECO verbindet zwei Leidenschaften: Tourismus und Nachhaltigkeit und tut dies mit Energie und Beteiligung. Die Wurzeln des Gebietes blicken mit technologischer Faszination in die Zukunft.  GECO ermöglicht Ihnen zu träumen und zu handeln. Eine wichtige Kombination und eine große Chance in diesem besonderen historischen Moment.  Ein Krieger lebt, indem er handelt, nicht indem er über das Handeln nachdenkt, noch indem er darüber nachdenkt, was er denken wird, wenn er das Handeln beendet hat (Carlos Castaneda). GECO ist also auch ein Kämpfer. Unser Motto: „Ein Krieger ist stark, mehr Krieger sind unbesiegbar“.

Hier zu den Silent Earth Warriors

FACEBOOK

INSTAGRAM 

WEBSEITE